Bamberg - Burgebrach - Viereth Radrundweg

Ein Radrundweg von Bamberg über Pettstadt, Reundorf, Burgebrach, Lisberg und Weiher nach Viereth und wieder zurück nach Bamberg. Der erste Teil der Strecke von Bamberg bis Burgebrach ist identisch mit dem Radweg von Bamberg nach Ebrach. Dieses Teilstück ist auch sehr flach, danach folgen zwei anspruchsvolle Steigungen. Vor Weiher geht es steil bergab, danach folgt wieder eine Flachetappe bis nach Bamberg. Die Radtour verläuft meist auf separaten asphaltierten Radwegen, Teilstücke auf wenig befahrenen Landstraßen.

Radtour am Rande des Steigerwaldes

Burgebrach gilt als östliches Tor zum Steigerwald, hier fließen die Mittlere und die Rauhe Ebrach zusammen. Zwischen Ampferbach und Weiher bekommt man einen ersten Eindruck von den Bergen des Steigerwaldes. Ansonsten fährt man auf dieser Radtour mehr durch die Täler. Landschaftlich ist die Gegend sehr schön, es wechseln Waldstücke, Wiesen, Äcker und Felder. Außerdem liegen zahlreiche kleine Flüsse und Bäche am Weg.

Von Bamberg nach Burgebrach (26 km)

Bahntrassenradweg Wie bereits oben erwähnt ist die erste Hälfte der Strecke mit dem Radweg von Bamberg nach Ebrach identisch, daher hier nur eine kurze Beschreibung. Von Bamberg aus fährt man durch den Hain-Stadtpark bis nach Bug. Am Ortsende beginnt ein Radweg, der uns über Pettstadt bis nach Reundorf führt. Von Reundorf aus geht es weiter nach Frensdorf, hier beginnt ein Bahntrassenradweg, dem wir bis nach Burgebrach folgen.

 

Von Burgebrach nach Lisberg (8 km)

In Burgebrach biegen wir rechts ab in Richtung Ampferbach. Am Ortsende beginnt ein Radweg der neben der Staatsstraße nach Ampferbach führt. Kurz vor der Ortschaft liegen auf der linken Seite, in einem kleinen Waldstück, zwei Bierkeller (Biergärten) örtlicher Brauereien. Es geht durch den Ort bis wir auf die Brückenstraße stoßen, hier biegen wir rechts ab, überqueren die Rauhe Ebrach und sind kurz danach in Dietendorf. Über Flurwege führt der Radweg weiter nach Steinsdorf und anschließend nach Frenshof. Zwischen Ampferbach und Frenshof gibt es teils ordentliche Steigungen, danach geht es überwiegend bergab.

Burg Lisberg Ab Frenshof verläuft ein Radweg entlang der Staatsstraße bis nach Lisberg. Schon von weiten sieht man die Burg Lisberg, eine der ältesten noch erhaltenen Burgen in Deutschland. Die Burg wurde bereits im Jahr 820 erstmals urkundlich erwähnt und stammt vermutlich aus dem 8. Jahrhundert. Die Burg Lisberg hat eine abwechslungsreiche Vergangenheit, heute befindet sie sich in Privatbesitz und beheimatet ein Weingut.

Von Lisberg nach Weiher (6 km)

Trabelsdorf Teich In Lisberg geht es auf der Hauptstraße steil bergab, am Ortsende biegen wir links ab in den Trabelsdorfer Weg. Wir folgen dem Radweg bis zum Alten Kurhaus, in dem sich ein Hotel mit Landgasthof befindet. Der Landgasthof verfügt sogar über eine eigene Fischzucht, so kommt der Fisch sicher frisch auf den Tisch. Neben dem Landgasthof befindet sich zwei kleine Teiche die wunderschön angelegt sind.

Der Radweg führt weiter an einem großen Teich vorbei in den Ort Trabelsdorf. Wir folgen der Weiherer Straße, die steil ansteigt, durch die Ortschaft. Nach Trabelsdorf wird die Straße dann wieder flacher und führt uns in ein Waldstück. Hier wird die Straße sehr schmal, daher wurde auch die Geschwindigkeit auf 30 km/h begrenzt. In dem Waldstück folgt eine recht steile Abfahrt, hier sollte man rechtzeitig abbremsen, da jederzeit Fahrzeuge entgegen kommen könnten. Direkt nach dem Wald erreichen wir Weiher.

Von Weiher über Viereth nach Bamberg (13 km)

Radweg Weiher gehört zur Gemeinde Viereth-Trunstadt und hat nur etwas mehr als 100 Einwohner. Dafür gibt es hier aber eine der größten Brauereien im Landkreis Bamberg. Bei der Brauereigaststätte legten wir im Biergarten erst einmal eine Rast ein, um uns von den anstrengenden Anstiegen zu erholen. Am Ortsende von Weiher beginnt wieder ein separater Radweg, der leicht bergab in das knapp 3 km entfernte Viereth führt. Auch dieser Ort mit ungefähr 1.700 Einwohnern verfügt über einen Brauereigasthof.

Wir fahren durch Viereth bis zur Hauptstraße, an dieser auf dem Radweg entlang in Richtung Bamberg. Wir befinden uns jetzt auf dem Main-Radweg, es geht vorbei an der Schleuse Viereth, zum Trosdorfer Gewerbegebiet. Direkt danach kommen wir an Bischberg vorbei, hier fließen der Main und die Regnitz zusammen. Jetzt folgt der Radweg der Regnitz, vorbei an Gaustadt. Hier beginnt die Inselstadt von Bamberg, die zwischen dem Rechten- und dem Linken Regnitzarm liegt. Wir überqueren den linken Regnitzarm auf einer schmalen Brücke und fahren durch den Erba-Stadtpark in Richtung Stadtmitte.

Streckenlänge: 53 km
Höhenunterschiede: 124 m
Streckenprofil: meist geteerte Radwege

 

* ADFC-Radtourenkarte 21 Mainfranken / Taubertal
Bamberg - Burgebrach - Viereth

 

Anschlussradwege

ab Bamberg Main-Radweg, Regnitz-Radweg, Aischtal-Radweg, Itzgrund-Radweg

 

 

 

* Passende Radkarte

* Empfehlungen

Impressum  Datenschutz
* Werbung