Weinparadies Franken Radrundweg

Das Weinparadies Franken ist ein Zusammenschluss mehrerer Weinorte, rund um Bullenheim. Interessanterweise liegen die Orte teilweise in Unterfranken, die anderen im Mittelfranken. Trotzdem verstehen sie sich wegen ihrer zusammenhängenden Lage als Einheit. Die zahlreichen Winzer werben gemeinsam für ihren Wein. Außerdem schenken sie den eigenen Wein auch in ihren Heckenwirtschaften aus. Es wurde auch viel getan, um Gäste anzulocken. Neben zahlreichen ausgeschilderten Wanderwegen durch die Weinberge, gibt es auch schöne Radwege.

Radtour am Weinparadiesweg

Von der Winzer-Gemeinschaft wurde ein Radrundweg zusammen gestellt, der einen großen Teil der Weinorte streift. Ein Stück weit verläuft der Radweg auch auf dem Weinparadiesweg. Beim Weinparadiesweg handelt es sich um einen 19 km langen, zertifizierter Wanderweg. Der Radrundweg beginnt an der Weinparadiesscheune bei Bullenheim. Natürlich kann man auch an jedem anderen Ort an der Strecke, die Radtour starten. Da es auch durch die Weinberge geht, hat man auf diesem Rundweg ein paar Steigungen zu überwinden. Wir sind mit unseren neuen * E-Bikes gefahren, das war natürlich ein entspanntes Radeln.

Von der Weinparadiesscheune nach Seinsheim (7 km)

Weinparadiesscheune Von Bullenheim aus, kann man mit dem PKW, durch die Weinberge hoch zur Weinparadiesscheune fahren. Es gibt hier einige kostenlose Parkplätze, auf denen man sein Auto stehen lassen kann. Die Weinparadiesscheune wurde vom Weinparadies Franken erbaut und ist bewirtschaftet. Hier startet unsere Radtour, es geht erst einmal ein Stück auf dem Weinparadiesweg in Richtung Norden. Dann folgen wir dem Radweg nach links, in Richtung Hüttenheim.

Kurz vor Hüttenheim biegt der Weg nach rechts ab. Es lohnt sich aber einen Abstecher in den Ort zu machen. Der idyllische Weinort hat eine der besterhaltenen Kirchenburganlagen aufzuweisen. In der alten Burganlage ist heute ein edles Gasthaus untergebracht. Zusätzlich zu den Gaststätten und Heckenwirtschaften, werden auch Hofschoppenfeste und Weinfeste veranstaltet.

Von Seinsheim nach Ippesheim (7 km)

Kirche Peter und Paul Der Radweg führt uns weiter nach Seinsheim, kurz vor dem Ort geht es an einem See vorbei nach Wässerndorf. Aber auch wie im Falle von Hüttenheim lohnt ein Abstecher in den Weinort. Sehr sehenswert ist die Kirche Peter und Paul, mit seinem Kirchgaden. Im Kirchgaden ist unter anderem die kleinste Brauerei Unterfrankens untergebracht. Die Kirche ist als einzige in der Region, vollständig unterkellert.

Wir fahren weiter nach Wässerndorf, biegen aber kurz vor dem kleinen Dorf links ab. Wir fahren jetzt auf dem idyllischen Mühlenweg, an ihm liegen zahlreichen Mühlen. Auf der Höhe von Bullenheim biegen wir bei der Gemeindemühle ab, in Richtung Ippesheim. Es folgen nochmals einige Mühlen.

 

Von Ippesheim zurück zur Weinparadiesscheune (9 km)

In Ippesheim befindet sich der Sitz vom Weinparadies Franken. Auch hier gibt es einige Winzer, mit Heckenwirtschaften. Beim Ippesheimer Wandertag "Wein und Natur" erfährt man vieles über die örtliche Flora und Fauna. In der Nähe des Ortes fanden Archäologen Kultstätten aus dem 5. Jahrtausend vor Christi. Fundstücke davon werden im Museumsraum im Schloss ausgestellt. Auch das Schloss selbst ist sehenswert, zumal auch noch das Heimat- und Handwerkermuseum darin untergebracht wurde. Im Schlosshof findet alljährlich das Weinfest "Rund ums Schloss" statt.

Schloss Frankenberg In Ippesheim biegen wir bei der Hauptstraße rechts ab, dann geht es nach links. Der Radweg verläuft jetzt auf der Ortsverbindungsstraße nach Reusch, die aber nicht sehr stark befahren ist. In Reusch geht es links weg, in Richtung Schloss Frankenberg. Auf halber Strecke liegt die Taubenloch-Hütte mitten in den Weinbergen. Die schmale Straße führt unterhalb des Schlosses Frankenberg vorbei, ein imposanter Anblick. Wenig später verlassen wir die Straße und biegen nach links ab, in den Weinparadiesweg. Auf diesem geht es durch die Weinberge, zurück zur Weinparadies-Scheune.

 

Streckenlänge: 23 km
Höhenunterschiede: 143 m
Streckenprofil: geteerte und befestigte Radwege, schwach befahrene Straßen

 

Weinparadies Radweg
* Würzburg - Frankenhöhe - Rothenburg o. d. Tauber - Hohenlohe: Fahrradkarte

 

 

* Empfehlungen

Impressum  Datenschutz
* Werbung