Wendelstein-Allersberg Radrundweg

Ein sehr schöner und abwechslungsreicher Radrundweg führt von Wendelstein, über Allersberg und wieder zurück. Ab Wendelstein geht es am Ludwig-Donau-Main-Kanal entlang bis nach Oberferrieden. Von hier aus radeln wir weiter, auf dem Bahntrassenradweg des Allersberger Bockls, bis nach Allersberg. Dann geht es weiter, am Rothsee vorbei, auf den Main-Donau-Kanal. Diesem folgen wir bis zum Abzweig Leerstetten und fahren weiter bis nach Wendelstein.

Von Wendelstein über Allersberg und zurück

Wie bereits erwähnt ist dieser Radrundweg sehr abwechslungsreich. Es gibt viele unterschiedliche Naturlandschaften. Es wechseln sich Waldgebiete, mit Wiesen und Feldern ab. Einen großen Teil der Strecke führt zudem an Flüssen und Seen entlang. Die Radwege sind zum größten Teil befestigte Schotterwege, die aber gut befahrbar sind. Streckenweise sind die Radwege auch asphaltiert, oder es geht über verkehrsarme Landstraßen. Der etwa 60 Kilometer lange Radrundweg weist keine nennenswerten Steigungen auf, ist also auch für weniger geübte Radfahrer geeignet.

Von Wendelstein auf dem Ludwigskanal nach Oberferrieden (17 km)

Ludwig-Donau-Main-Kanal Wir starten unsere Radtour in Wendelstein, die Marktgemeinde liegt im Landkreis Roth in Mittelfranken. Die Gemeinde hat 13 Ortsteile, mit insgesamt knapp 16.000 Einwohner. Der alte Ortskern ist sehr schön, mit alten Fachwerkhäusern, dem Alten Rathaus, der Kirche St. Georg, sowie dem Wendenbrunnen. Die Ortschaft liegt direkt am Autobahnkreuz A6/A73.

Direkt am Ortsanfang beginnt der Radweg, es geht am Ludwig-Donau-Main-Kanal entlang, in Richtung Neumarkt. Dieses Teilstück sind wir auch schon einmal beim Fünf-Flüsse-Radweg gefahren. Der Bau des Kanals wurde von König Ludwig I. beauftragt, ist aber heute nicht mehr in Betrieb. Auch wurde der Ludwigkanal, von Straßen und Bahnlinien, an einigen Stellen unterbrochen. Der Weg entlang des Kanals ist traumhaft schön. Meist geht es durch Waldgebiet und die Bäume spiegeln sich im Wasser. Der Kanallauf ist mit Schilf und Gräsern bewachsen, teilweise gibt es auch Seerosen im Wasser. An den ehemaligen Schleusen stehen noch die alten Schleusenhäuschen.

Brücke Allersberger Bocklbahn Wir folgen dem Kanal, da wir am Pfingstmontag fuhren, war reger Radverkehr auf der Strecke. Aber auch zahlreiche Fußgänger waren unterwegs. Nach einigen Kilometern geht es unter der Autobahn durch. Kurz danach kommen wir an der Waldschänke Brückkanal vorbei, für eine Rast war es aber noch zu früh. Wir folgen dem Ludwigkanal, bis nach Pfeifferhütte. Hier verlassen wir den Kanal und folgten dem Radweg entlang der B8, bis zum Abzweig nach Oberferrieden.

Von Oberferrieden über den Bocklradweg nach Allersberg (14 km)

Kurz vor Oberferrieden geht es unter einer alten Eisenbahnbrücke durch. Am Ende des Weges biegen wir nach rechts, in die Westendstraße ab. Dieser folgen wir bis zum Abzweig nach Unterferrieden. An der Kreuzung geht es erst nach rechts, direkt danach links auf den Bahntrassen-Radweg. Der geschotterte Bocklradweg führt uns nach Unterferrieden, wir folgen der Beschilderung durch den Ort, bis es schließlich auf dem Bahntrassenweg weiter geht. Es folgt ein Waldstück, durch das es bis nach Pyrbaum geht.

Bocklradweg Wir folgen dem Radweg durch Pyrbaum in Richtung Seligenporten. Nach einem Gewerbegebiet, biegt der Radweg nach rechts ab. Der Radweg verläuft jetzt parallel zur Straße nach Allersberg. Anschließen geht es auf Flur- und Waldwegen bis nach Allersberg. Die Marktgemeinde hat etwa 8000 Einwohner und einen schönen alten Ortskern. Ein Stück außerhalb von Allersberg gibt es sogar einen ICE-Bahnhof. Wer mit der Bahn anreisen möchte, kann von hier aus auf den Radrundweg einsteigen.

 

Von Allersberg vorbei am Rothsee (8 km)

Allersberg alter Bahnhof In Allersberg endet der Bockl-Radweg am ehemaligen Bahnhofsgebäude. Jetzt folgen wir der Beschilderung des Radwegs, durch den Ort in Richtung Rothsee. Auf einem asphaltierten Weg geht es durch Felder und Wiesen, bis zu einem Aussiedlerhof. Kurz davor biegen wir rechts ab, der Weg führt anschließend unter der A9, sowie der ICE-Trasse durch. Ein kurzes Stück danach unterqueren wir eine Landstraße. Jetzt sind wir direkt am Ende des Rothsees angelangt. Wir folgen dem Radweg entlang der linken Seeseite.

Diesen Weg sind wir bereits einmal gefahren, als wir den ganzen Rothsee umrundeten. Es geht an der Vorsperre des Sees entlang, an Polsdorf vorbei, bis zum Strandhaus Grashof. Hier legten wir erst mal eine Rast ein, um uns für den restlichen Weg zu stärken. Aufgrund des schönen Wetters war der Biergarten gut gefüllt. Ich musste erst einmal 30 Minuten in der Schlange stehen, um Essen und Getränke zu besorgen. Nach der Pause radelten wir weiter bis zum Damm. Jetzt fahren wir, an der selben Seite des Rothsees an der Hauptsperre entlang.

Vom Rothsee über den Main-Donau-Kanal nach Wendelstein (21 km)

Main-Donau-Kanal Am Ende des Rothsees fahren wir bis zur Straße vor und biegen nach rechts ab. Es geht an der Schleuse Hilpoltstein vorbei, auf Höhe des Schleusentors biegen wir rechts ab. Wir folgen dem Radweg in Richtung Nürnberg. Nach wenigen Metern beginnt der geschotterte Damm des Main-Donau-Kanals. Wir überqueren den Abfluss des Rothsees, und folgen dem Kanal knapp 15 Kilometer. Kurz nach der Schleuse Leerstetten verlassen wir die Kanalroute und fahren in Richtung Wendelstein. Es geht über Harm nach Leerstetten, anschließend über Wiesen und Felder bis nach Sorg. Hier überqueren wir die Schwarzach, später eine Straße. Danach führt der Radweg durch ein Waldstück, bis zum Ludwig-Donau-Main-Kanal. Diesem folgen wir zurück nach Wendelstein.

 

Streckenlänge: 60 km
Höhenunterschiede: 125 m
Streckenprofil: geteerte und befestigte Radwege, schwach befahrene Straßen

 

Wendelstein Radrundweg
* ADFC Regionalkarte Nürnberg und Umgebung

Anschlussradwege

ab Wendelstein Fünf-Flüsse-Radweg
nach Allersberg Rothsee-Radweg

 

 

* Empfehlungen

Impressum  Datenschutz
* Werbung